Garagenflohmarkt Grolland-Süd 2024

Zum zweiten Mal findet 2024 auch in Grolland-Süd ein Garagenflohmarkt statt. Auf dieser Seite finden sich für alle Informationen dazu, egal ob Standbetreiber, Unterstützer oder Besucher unserer Veranstaltung. Der Garagenflohmarkt startet am

 

05. Mai 2024 von 10:00 bis 16:00

 

und wird im Gebiet Grolland-Süd so durchgeführt, dass Verkäufer auf ihrem privaten Grundstück einen Stand aufbauen, der von der Straße aus erreichbar ist. So können interessierte Besucher bei einem Spaziergang durch unser Viertel nach Schnäppchen Ausschau halten und beim Siedlerhaus eine kleine Pause bei Kaffee und Kuchen einlegen.  


Lageplan der Stände

Hier findet sich vor der Veranstaltung der Lageplan, in dem jeder bei uns gemeldete Stand verzeichnet ist. So kann man als Besucher des Garagenflohmarkts gemütlich seine Runde planen für ein ausgedehntes Flanieren in unserem Viertel.


Kaffee und Kuchen am Siedlerhaus

Neben all den Flohmarktständen lädt auch das Siedlerhaus in der Brakkämpe 64c zum ausgiebigen Haltmachen ein. Hier möchten wir auf dem Gelände des Vereins allen ein wenig Verschnaufpause anbieten und halten Kaffee, Kaltgetränke und Kuchen für günstige Preise bereit. Je nach Wetterlage kann dazu an Tischen und Stühlen im Garten oder im Siedlerhaus selbst verweilt werden. Auf dem Gelände des Vereins werden auch einige Flohmarktstände aufgebaut sein, die sonst allein auf weiter Flur gestanden hätten.

 

Wer uns unterstützen möchte, kann uns gerne mit einer Kuchenspende bedenken. Das Organisationsteam hat keinerlei persönliche Gewinnabsichten und engagiert sich freiwillig für diesen Tag. Der Gewinn aus dem Verkauf kommt dem Verein zugute, der Infrastruktur und Werbematerialien für den großen Tag stellt. 

 

Wir würden uns daher riesig über euren Kuchen freuen! Meldet euch dafür bitte unter flohmarkt@grolland-sued.de!

Informationen für Standbetreiber

Damit so ein Garagenflohmarkt ordnungsgemäß ablaufen kann, sind einige wenige Regeln zu beachten. Die wichtigste Unterscheidung zu einem regulären Flohmarkt ist die Voraussetzung, dass jeder Verkäufer seinen Stand auf dem eigenen Grundstück aufbaut, und zwar so, dass er von der Straße aus einsehbar und zu erreichen ist. Dadurch wird kein öffentlicher Grund für das Aufstellen der Stände benötigt und viele der Auflagen der Stadt brauchen entsprechend nicht berücksichtigt werden. 

 

Das Ortsamt Huchting und das Ordnungsamt sind über unseren Flohmarkt informiert. Es gibt keinerlei Bedenken des Amtes, weil wir einen Garagenflohmarkt gemeldet haben. Das bedeutet aber auch, dass wir alle unsere Stände ausschließlich auf unserem Privatgelände aufbauen. Bitte achtet darauf, es ist davon auszugehen, dass Kollegen des Amts an dem Tag auch mal vorbeischauen und "mitgucken", dass die Regeln eingehalten werden.

 

Wir bitten darum, dass – wer die Möglichkeit hat – der Lageplan von der Website runtergeladen und ein paar Male ausgedruckt wird. So kann jede/r Käufer/in an jedem Stand sich einen Plan nehmen und die anderen Stände leicht aufsuchen. Wir denken, dass 10-15 Ausdrucke/Stand ausreichend sind. Seht das als kleinen Service für die Besucher eurer Stände. Weist sie auf Nachfrage auch gerne auf die Möglichkeit hin, beim Siedlerhaus auf Toilette zu gehen oder dort Pause bei Kaffee und Kuchen machen zu können.

 

Zudem noch fünf weitere Hinweise von unserer Seite:

  • Verkauf von Neuware: Der Verkauf von Neuware ist bei einem Garagenflohmarkt in der Regel nicht gestattet. Sorgt bitte dafür, dass nur gebrauchte Gegenstände angeboten werden.
  • Kein Verkauf von gefährlichen oder illegalen Gegenständen wie zum Beispiel Waffen, Drogen oder gestohlene Gegenstände.
  • Bitte keine indizierte oder FSK18-Ware (z.B. Bild- und Tonträger) an Jugendliche verkaufen. Am besten legt ihr sie erst gar nicht raus.
  • Verantwortung für eigene Standfläche: Jeder Standbetreiber ist selbst verantwortlich für die Sicherheit und den Aufbau seines Standes.
  • Professionelle Schnäppchenjäger: Wir haben von den Organisatoren vom Gegenstück in Grolland I den Hinweis bekommen, dass gerade zu Beginn des Flohmarkts professionelle Trödler und Schnäppchenjäger teilweise mit sehr aggressiver Verhandlungsweise auftreten und die "Filetstücke" zu eigener Monetarisierung abgreifen möchten. Das können wir weder verbieten noch unterbinden, seid einfach darauf gefasst, dass ihr euch nicht gleich zu Beginn überrumpeln lasst.

Hier noch ein paar allgemeine Tipps von uns zur Gestaltung eurer Stände. Wir haben einfach mal aus Spaß ChatGPT gefragt, was man denn als Standbetreiber bei einem solchen Flohmarkt so beachten sollte. Das Ergebnis war gar nicht so schlecht, deswegen geben wir das an euch weiter, lasst euch inspirieren! 🙂

  1. Preisgestaltung: Legt faire Preise fest, die angemessen sind. Schaut euch ähnliche Artikel auf dem Flohmarkt an und berücksichtigt den Zustand und Wert eurer eigenen Artikel. Überhöhte Preise sollten vermieden werden, ebenso wie gefälschte Produkte. Es ist immer noch möglich, über den Preis zu verhandeln, also gebt auch Raum für Preisnachlässe.
  1. Sauberkeit: Stellt sicher, dass eure Waren sauber und ordentlich präsentiert werden. Reinigt eure Artikel vor dem Verkauf gründlich und sorgt dafür, dass sie auf dem Stand ansprechend und übersichtlich platziert sind. Vermeidet es, Artikel auf dem Boden oder in Kartons zu werfen.
  1. Etiketten: Beschriftet eure Artikel mit klaren und gut lesbaren Etiketten, die den Preis und eine kurze Beschreibung des Artikels enthalten. Das erleichtert Kunden die Entscheidung zum Kauf und das Verhandeln über den Preis.
  1. Freundlichkeit: Seid freundlich und hilfsbereit gegenüber Kunden und anderen Standbetreibern. Eine positive Einstellung kann dazu beitragen, dass Kunden sich wohl fühlen und eher geneigt sind, etwas zu kaufen. Auch ein nettes Gespräch mit anderen Standbetreibern kann sich lohnen und zu einem erfolgreichen Verkauf beitragen.
  1. Verhandlungsbereitschaft: Seid offen für Verhandlungen und bietet Rabatte für den Kauf von mehreren Artikeln an. Kunden möchten gerne das Gefühl haben, ein Schnäppchen zu machen, daher solltet ihr auch bereit sein, mit dem Preis zu verhandeln. Überlegt auch, ob ihr spezielle Angebote für den Kauf von mehreren Artikeln machen könnt, um Kunden zum Kauf anzuregen.
  1. Kleingeld: Stellt sicher, dass ihr ausreichend Wechselgeld zur Verfügung habt, um den Verkauf zu vereinfachen.
  1. Aufbau: Achtet auf einen stabilen und sicheren Aufbau eures Stands, um Unfälle zu vermeiden. Überprüft auch, ob ihr alle nötigen Genehmigungen und Unterlagen habt, um auf dem Flohmarkt zu verkaufen.

Für Kuchenspenden sind wir ab 9:00 am Siedlerhaus und können die dort entgegennehmen. Vielen Dank schon einmal im Voraus für eure Unterstützung! Bei Rückfragen sprecht uns gerne weiterhin über die Mailadresse an. 

Möglichkeiten der Unterstützung

Findet ihr die Idee eines Garagenflohmarkts in Grolland-Süd großartig? Dann unterstützt uns gerne bei der Durchführung. Was ihr tun könnt:

  • Sprecht darüber! Je mehr es sich herumspricht, dass an diesem Tag bei uns im Ort so ein Event stattfindet, desto mehr potenzielles Publikum für die Stände!
  • Wir produzieren einige Flyer zum Auslegen in Restaurants und Geschäften. Außerdem haben wir ein DIN-A4-Plakat zum Ausdrucken. Habt ihr eine gute Idee, wo wir sinnvoll werben können? Dann schreibt sie uns per flohmarkt@grolland-sued.de!  
  • Wie weiter oben schon geschrieben: Kuchen für den Verkauf wäre toll!
  • Wenn ihr Lust habt, selbst aktiv zu werden, kommt gerne in die Planungsgruppe für (vielleicht) nächstes Jahr oder tretet dem Verein bei.